Impfen und Testen zeigen Wirkung

Kein weiteres IT-Debakel beim Covid-Zertifikat

Die FDP begrüsst die heutigen Entscheide des Bundesrates zugunsten weiterer Lockerungsschritte und der langfristigen Planung für die Sommermonate. Doch warum so lange warten, wenn sich die epidemiologische Lage so positiv entwickelt? Denn jeden Tag länger warten schadet insbesondere der Gastronomie. Sobald die Risikogruppen die Möglichkeit zur Impfung hatten, müssen weitere Lockerungen für Genesene, Geimpfte und Getestete ins Auge gefasst werden.Zudem hatte der Bund angekündigt, ein international anerkanntes Covid-Zertifikat bis Ende Juni umzusetzen. Um der Bevölkerung und den Unternehmen Planungssicherheit zu geben und die Bewegungsfreiheit zurückzuerhalten, ist es unumgänglich, dass dieser Termin eingehalten wird. Ein weiteres IT-Debakel des Bundes kann sich die Schweiz nicht leisten.

Dank den steigenden Impfzahlen und Testkapazitäten geht es endlich in die richtige Richtung: Sowohl die Fallzahlen als auch die Hospitalisierungen sinken. Um eine möglichst schnelle Rückkehr zur Normalität zu ermöglichen, bleibt die Impfung aber weiterhin die einzige Möglichkeit. Darum dürfen die Impfkapazitäten nicht nachlassen, sondern müssen weiter ausgebaut werden. Wie es die FDP in ihrem 100-Tage-Aktionsplan gefordert hat, müssen sich bis Sommer alle Bürgerinnen und Bürger impfen lassen können, die es wollen. Um das Ziel einer Durchimpfung von mindestens 70 Prozent der Bevölkerung zu erreichen, braucht es jedoch auch die richtigen Anreize, wie zum Beispiel die Abschaffung der Quarantäne- und Isolationspflicht für Geimpfte. Umso erfreulicher ist es, dass der Bundesrat der Forderung der FDP nachgekommen ist und geimpfte Personen von der Quarantäneregelung befreit. Sobald die Risikogruppen die Möglichkeit erhalten haben, sich impfen zu lassen (per Ende Mai), müssen auch weitere Lockerungen für Genesene, Getestete und Geimpfte ins Auge gefasst werden.

Covid-Zertifikat rasch in die Tat umsetzen

Die Lockerungen der Quarantäneregeln sollen aber auch genesenen und negativ getesteten Personen ermöglicht werden. Damit dies Realität wird, muss der Bund das international gültige Covid-Zertifikat so rasch wie möglich umsetzen. Der Bund hat beschlossen, das Covid-Zertifikat nicht über eine privatwirtschaftliche Lösung zu entwickeln und überlässt den Auftrag dem Bund. Jetzt muss er zeigen, dass er in der Lage ist, ein solches IT-Projekt effizient und schnell zu managen. Ein weiteres IT-Debakel des Bundes darf sich die Schweiz auf keinen Fall leisten. Für die Bewegungsfreiheit der Menschen und für die Unternehmen ist die fristgerechte und technisch einwandfreie Umsetzung von höchster Bedeutung.

FDP.Die Liberalen. Gemeinsam weiterkommen.