FDP freut sich über die Kandidatur von Regierungsrat Pierre Maudet

Fraktion entscheidet am 1. September über Kandidaturen

FDP.Die Liberalen freut sich, dass Regierungsrat Pierre Maudet von der FDP.Die Liberalen Genf als Kandidat für die Bundesratswahl nominiert wurde. Pierre Maudet hat in seiner politischen Arbeit als Vorsteher des Departements für Sicherheit und Wirtschaft des Kantons Genf seine Eignung für das anspruchsvolle Amt im Bundesrat unter Beweis gestellt. Bis am 11. August 2017 haben die kantonalen Parteien und die der Partei nahestehenden Organisationen Zeit, ihre Nominationsvorschläge beim Generalsekretariat einzureichen.

Voraussichtlich am 20. September wird die vereinigte Bundesversammlung die Nachfolgerin oder den Nachfolger von Bundesrat Didier Burkhalter bestimmen. Dass die FDP Anspruch auf den frei werdenden Bundesratssitz hat, ist unbestritten. Mit 16,4 % Wähleranteil ist die FDP klar die drittgrösste Partei.

 

Zeitplan

  • Die kantonalen Parteien und die gemäss unseren Statuten der Partei nahestehenden Organisationen, wie zum Beispiel FDP.Die Liberalen Frauen oder die Jungfreisinnigen, sind eingeladen, ihre Nominationsvorschläge bis zum 11. August 2017 beim Generalsekretariat der FDP.Die Liberalen Schweiz einzureichen.
  • Der Parteivorstand wird die eingegangenen Kandidaturen analysieren und seine Analyse der Bundeshausfraktion mitteilen.
  • In der Fraktion ist die Bundesratsersatzwahl an der vorsessionalen Fraktionssitzung vom 1. September traktandiert. Weitere Entscheide werden an den Fraktionssitzungen während der Herbstsession gefällt.

Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt – aus Liebe zur Schweiz.


Kontakte
Samuel Lanz, Generalsekretär, 079 766 38 86
Georg Därendinger, Kommunikationschef, 079 590 98 77
Karine Barras, Mediensprecherin Romandie, 078 795 29 85